Im Hadelner Sietland und im Ahlenmoor

waren 18 norddeutsche Altgesellen am 23./24. Juni auf Radtour. Vom schmucken Städtchen Otterndorf an der Elbe ging es durch die Hadelner Marschen mit ihren weiten Wiesenflächen zum Geestrücken des Großen Ahlen und von dort hinein ins Ahlenmoor, wo wir eine lehrreiche Fahrt mit der Moorbahn erlebten und Kraniche , Trauerseeschwalben und Sonnentau sowie eine Kreuzotter sahen. Die durchradelten angrenzenden Moormarschen mit ihren Seen wie der Flögelner, der Bederkesaer und der Balksee liegen in weiten Bereichen unter dem Meeresspiegel, was sie selbst heute noch bereichsweise zu ökologisch wertvollen Feuchtgebieten macht.

Die Gruppe hatte Glück mit dem Wetter und dankte Wilfried und Pött zum Schluss - wieder in Otterndorf - für die gelungene Fahrt.